Mann schaut durch eine kaputte Windschutzscheibe - Link zur Terminvereinbarung

Termin vereinbaren

Scheiben-Doktor Filiale Außenansicht - Link zum Filialfinder

Filiale finden

Button Service-Hotline - Nummer 0800 - 0008811

Der „heiße“ Draht

Button Scheibenaustausch - Link zur Informationsseite

Scheibenaustausch?

Button Steinschlag - Link zur Informationsseite

Steinschlag?

Sie haben einen Schaden an einer Ihrer Fahrzeugscheiben?

Klicken Sie einfach auf die entsprechende Scheibe.
Sie werden direkt zum Schadenformular weitergeleitet.

Auto Frontansicht - Frontscheibe - Link zum Schadenformular
Auto Heckansicht - Heckscheibe - Link zum Schadenformular
Auto Seitenansicht - Seitenscheibe Fahrerseite - Link zum Schadenformular
Auto Seitenansicht - Seitenscheibe Beifahrerseite - Link zum Schadenformular

Fragen?

Direkt Kontakt aufnehmen über WhatsApp:

blank
15.07.2021 Presseartikel über den Scheiben-Doktor mit Video-Interview
blank
Button Versiegelung - Link zur Informationsseite

Scheibenversiegelung?

Button Folierung - Link zur Informationsseite

Folierung / Scheibenveredelung?

blank
Mädchen schaut aus der Seitenscheibe eines gelben Autos und hält einen Schlüsselbund in der Hand - wir bieten mehr
  • Steinschlagreparatur oder Scheibentausch? Schnell und zuverlässig!
  • Versiegelung oder Folierung? Schnell und gründlich!
  • Ersatzwagen, mobiler Service und Hilfe im Notfall? Selbstverständlich!
  • Alle Scheiben-Doktor Partner sind erfahrene Fachbetriebe, zum großen Teil bereits seit 1986 dabei.
  • Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung und genießen Sie excellenten Service.

Wussten Sie schon,

dass bis 1900 klar durchsichtiges, feuerblankes Fensterglas ausschließlich im Mundblasverfahren hergestellt wurde?

1905 gelang es dem Belgier Fourcault zum ersten Mal, eine Glastafel unmittelbar aus der Glasschmelze zu ziehen. 1917 entwickelte der Amerikaner Colburn mit Unterstützung der Libbey-Owens-Gesellschaft ein anderes Ziehverfahren. 1928 vereinigt die Firma Pittsburgh-Plate-Glass-Company die Vorteile des Fourcault-Verfahrens mit denen des Libbey-Owens-Verfahrens.
Es folgte die Entwicklung von kontinuierlichen Schleifprozessen großflächiger Glastafeln.
Ende der 50er Jahre war es die Idee des Engländers Pilkington, die die Glasherstellung zu ökonomischen Bedingungen möglich machte. Das flüssige Glasband wird über eine idealplane Oberfläche, nämlich ein Metallbad geleitet. Das Glas schwimmt als endloses Band auf einem Gasfilm zwischen Metallbad und Glasfläche; es wird in der Erstarrungsphase auf einem Rollenband durch einen langen Kühlkanal geleitet.
Der überwiegende Teil der Scheiben, die in Fahrzeuge eingebaut werden, ist gebogen. Als Biegeverfahren werden entweder das Schwerkraftbiegeverfahren oder das Pressbiegeverfahren (Press Bending) eingesetzt. Leistung einer modernen Floatglasanlage: bis zu 3000 m2/h und bis zu 800 t am Tag.

Bis in die frühen 1990er Jahre wurden die Front- und Heckscheiben mit Gummis eingezogen. Danach setzte sich aufgrund der Fahrzeugstabilität und der Einführung von Airbags die Verklebung des Glases durch. Heutzutage sind Windschutzscheiben tragende Karosserieteile, die einen wesentlichen Anteil an der Karosseriesteifigkeit besitzen.

(Quelle: Wikipedia)

Oldtimer in der Scheiben-Doktor Werkstatt

Sie haben eine Frage?

blank

Wir sind gerne für Sie da!